Jugendzentrum, Neumünster

Die ehemalige Tuchfabrik in der Anscharstraße 8-10 in Neumünster wird saniert und zu einer Kinder- und Jugendeinrichtung und gewerblichen Räumen für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft umgebaut. Es handelt sich um einen dreigeschossigen Bau aus dem Jahr 1886, der im Jahr 1910 im Süden um einen zweigeschossigen Anbau erweitert wurde. Die Baumaßnahme gliedert sich in zwei Teile. Der nördliche, dreigeschossige Bau und ein Teil des zweigeschossigen Anbaus der ehemaligen Tuchfabrik werden zu einer Kinder- und Jugendeinrichtung mit einem Foyer/Café, einem Konzertsaal, Gruppenräumen und Bandproberäumen umgebaut. In einem eingeschossigen Neubau östlich des Hauptgebäudes werden eine Fahrradwerkstatt und die Hausanschlussräume untergebracht. Der übrige, zweigeschossige Anbau wird zu gewerblichen Räumen umgebaut und soll zukünftig vermietet werden.