/

Technische Universität, Dresden


Umbau und Sanierung des Lehr- und Hörsaalkomplexes

Der bestehende Hörsaalkomplex ist in das Volumen der drei Hörsäle und dem Verbindungsbau gegliedert. Mit der Sanierung und dem Umbau des Hörsaalkomplexes soll die Struktur des Gebäudes weiter gestärkt werden und eine bauzeitliche Zuordnung erhalten bleiben. Die innere Ausgestaltung der Hörsäle wird dazu weitestgehend aufgearbeitet. Eine Überformung erfolgt ausschließlich in den an die aktuellen Nutzungsanforderungen angepassten Nebenräumen und Erschließungszonen. Mit der terrassenartigen Zusammenfassung der Treppen- und Rampenanlage, sowie der reduzierten Gestaltung der Außenanlagen wird die Nutzung des Gebäudes als öffentlicher Hochschulbau herausgestellt. Die Sanierung umfasst die gesamte energetische Ertüchtigung der Außenhülle, sowie Erneuerung der Bauwerksabdichtung.

Projektinformationen

Ort

Dresden

Größe

2.500 m² BGF

Planungs- und Bauzeit

2007 - 2013

Programm

Bildung

Bauherr

Staatsbetr. Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)

Fotos

© Werner Huthmacher, Berlin



Tragwerksplanung

Ing.-Büro Erler Richter Schwenke

Haustechnik

Ing.- Büro B. Sachse, Dresden
Ing.- Büro Rathenow BPS, Dresden

Bauphysik

Müller BBM, Berlin

Mitarbeiter

Thomas Weber, Marek Sander